Language:
Made in Germany

Rundgewinde

Die runde Gewindeform sorgt dafür, dass die Gewindespindel unempfindlich gegen Verschmutzung und mechanische Beschädigung ist. Außerdem ist eine Rundgewindespindel auch widerstandsfähiger als andere Gewinde, da es keine filigranen Kanten gibt. Wir fertigen für Sie eingängige und mehrgängige ISO-Gleitgewinde bzw. Rundgewinde nach DIN 405, DIN 15403 und DIN 20400 an (metrisches Maß und Zoll-Maß) sowie Rundgewinde in Sondergrößen, die von üblichen Standards und Normen abweichen.

Rundgewinde im Einsatz

Rundgewinde in der Offshore Industrie

Eingesetzt werden Rundgewinde generell in rauen Arbeitsumfeldern als Befestigungsgewinde in Bremsspindeln von Eisenbahnwaggons, als Kupplungsspindeln, in großen Ventilen, in Armaturen oder Absperrschiebern und bei Lasthaken und Lasthakenmuttern. Durch seine Form ist der Wartungsaufwand für die Reinigung oder das Nachfetten eher gering.

Für die Lasthakenmuttern und Lasthaken werden oft Rundgewinde mit einem Durchmesser bis zu Rd 280×16 eingesetzt. Um die Tragfähigkeit von mehreren tausend Tonnen zu gewährleisten bestehen die Lasthaken und Muttern meist aus legierten Vergütungsstählen wie 30CrNiMo8 und 34CrNiMo6.

Rundgewinde Daten

Hier finden Sie die Nennmaße für Gewindeprofile für Rundgewinde nach DIN 405 sowie eine technische Musterzeichnung zu unseren Rundgewinden:

So erhalten Sie Ihr individuelles Rundgewinde

Nennen Sie uns einfach die Wunsch-Spezifikationen Ihrer Rundgewindespindel oder Ihrer Lasthaken und Lasthakenmuttern. Über die technische Umsetzung brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen, das ist unsere Aufgabe. Senden Sie uns eine Zeichnung – oder verwenden Sie unser Auslegungstool.